Jakob GmbH - Friedrichstrasse 65 - D-73760 OstfildernT +49 711 45 99 98 60

Elizabeth Quay Fussgängerbrücke, Perth, Australien

Webnet: Flexibel in Planung, Fabrikation und Installation

Die Fussgänger- und Fahrradbrücke im Elizabeth Quay ist ein zentraler Bestandteil von Perths Raumplanung, um die Innenstadt wieder mit der Küste zu verbinden und das Geschäftsviertel in der Innenstadt wieder zu beleben. Die Brücke dient als wichtiger Verbindungsweg zwischen The Island, der westlichen Promenade und Williams Landing und ist ein beliebter Weg für Fussgänger und Fahrradfahrer. Bereits jetzt ist die im Januar 2016 eröffnete Brücke ein Wahrzeichen von Perth.

Bögen und Kurven

Bei der Planung der Brücke wollte man den in Perth beliebten Brückenrundweg erhalten und gleichzeitig die Fahrwege der Fähren berücksichtigen. Ausserdem wollte man die zentrale Lage nutzen, um ein markantes architektonisches Zeichen zu setzen.

Damit unterhalb der Brücke genügend Raum für die kreuzenden Fähren entstand, musste ein grosser Höhenunterschied zwischen Williams Quay und dem westlichen Ende der Brücke überwunden werden. Dies brachte die Planer der Firma Arup Associates darauf, eine kurvenreiche Brücke zu entwerfen, die an beiden Enden durch ausladende Rampen zugänglich gemacht wird. Die S-Kurve wird durch Bögen ergänzt, die das „Gefühl der Bewegung“ verstärken, während man über eine Brücke läuft, die laut den Designern „permanent die Höhe verändert und im Grundriss überall Kurven aufweist“.

 

 

 

Auf Mass angefertigte Netze

Die Architektur verlangte ein transparentes Geländer, das gleichzeitig stark genug ist, den teilweise hohen Windgeschwindigkeiten zu trotzen. Das Geländer schlängelt sich wie ein Band entlang der Brücke, indem es ihren Kurven folgt und sich in der Vertikalen abwechselnd nach links und nach rechts neigt.

Um diese technische Herausforderung zu meistern, entwarf unser australischer Partner Tensile Design & Construct ein spezielles Webnet ohne Versteifungen, das besonders flexibel ist und sich wie ein Stück Stoff an die Brücke anpasst. So konnte den Designvorgaben entsprochen werden, ohne die Sicherheit zu vermindern: das Netz wurde so entworfen, dass es selbst hohen Lasten Widerstand leistet.

Vorteil modulare Bauweise

Das Netz wurde in acht unterschiedlichen Modulen angefertigt, die den Kurven der Brücke entsprechen. Tensile war für die Ingenieurleistungen am Geländer verantwortlich und vermittelte schliesslich die Produktion an Jakob Rope Systems. Geländer und Webnet verbinden sich nahtlos und dank der modularen Bauweise konnten die Installationsarbeiten bereits vor dem vereinbarten Termin abgeschlossen werden.

Die Architekten strebten „einfache und klare Formen“ für die Fussgänger- und Fahrradbrücke Elizabeth Quay an. Webnet war das Produkt, das es ihnen ermöglichte. Dank der Flexibilität und Unterstützung durch Tensile und Jakob Rope Systems konnte eine Spezialanfertigung erstellt werden, die die Sicherheits- und Designvorgaben gleichermassen erfüllte.

Jakob Webnet Tensile Elizabeth Quay Brücke Jakob Webnet Brückengeländer Architektur & Design Jakob Rope Systems Webnet Edelstahlseilnetz geländerfüllung Jakob Rope Systems Brückensicherheit Stahlseilnetz Jakob Australien Geländernetze Jakob Rope Systems Architekturseile

Architekten: Arup Associates, Perth

Ingenieurleistungen und Montage: Tensile Design & Construct, Sydney

Text und Bilder: Tensile Design & Construct

Jakob Produkte

Webnet Ø 2 mm, Maschenweite 50 mm

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Oder haben Sie ein konkretes Projekt? Wir helfen gern!