Jakob GmbH - Friedrichstrasse 65 - D-73760 OstfildernT +49 711 45 99 98 60
DE EN

Geländerfüllungen

Einen interessanten Anwendungsbereich für das Webnet ist die Geländerfüllung bzw. als Geländerersatz. Dabei ist es für eine Nutzung im privaten Bereich ebenso geeignet wie für den halböffentlichen und öffentlichen Raum. Ob in Wohnungen, in Kindergärten und Schulen, ob in Museen und Behörden, ob auf Brücken oder an öffentlich zugänglichen Aussichtspunkten, überall überzeugt das Webnet durch die Kombination von Funktionalität und ästhetischer Zurückhaltung, von Materialökonomie und Langlebigkeit. Nicht zuletzt sind auch die wirtschaftlichen Aspekten beachtenswert. Zu den Vorteilen von Webnet zählt in diesem Zusammenhang neben seinem vergleichsweise geringen Anschaffungspreis die Tatsache, dass praktisch keine Unterhaltskosten anfallen.

Für Architekten und Bauherrn beruht die Attraktivität von Webnet als Geländermaterial vor allem auf dem hohen Gebrauchswert, der mit einer einzigartigen visuellen Neutralität gepaart ist. Denn dank seiner unaufdringlichen Erscheinung kann es in denkbar unterschiedlichen stilistischen Zusammenhängen und zur Verwirklichung vielfältiger gestalterischer Ideen eingesetzt werden. Dabei eröffnet Webnet dem Planer mitunter ganz neuartige ästhetische Möglichkeiten. In Treppenhäusern beispielsweise, in denen kein Handlauf benötigt wird, kann es, vollflächig gespannt, ein Geländer komplett ersetzen, wodurch die architektonische Form in beeindruckender Reinheit zum Ausdruck kommt. Denn je nach Lichtverhältnissen und Betrachtungswinkel ist das Webnet entweder fast unsichtbar oder aber es besticht durch seine filigrane Struktur. Bald wirkt es dann wie ein feiner Schleier bald wie eine Art Haut. Während es rein physisch eine ebenso wirksame wie verlässliche Barriere bildet, stört es dank seiner Transparenz weder die Lichtführung noch bestehende Sichtverbindungen. Webnet als Geländerfüllung ist im Vergleich zum Glasgeländer ähnlich lichtdurchlässig, behält jedoch den Raum akustisch offen.

Die Integration des Webnet in ein bestimmtes gestalterisches Konzept wird nicht zuletzt dadurch erleichtert, dass sich das Material in vielen Farben lackieren lässt. Für die Nutzung des Webnet als Geländer, bieten sich verschiedene Montagemöglichkeiten an: das Netzmaterial kann wahlweise zwischen Stahlrohren, -stangen oder -seilen gespannt werden, wobei sich Netzlängen von bis zu 100 Metern realisieren lassen. Eine weitere Option ist die Nutzung bereits fertig bespannter Stahlrahmen. In der Werkstatt vormontiert, lassen sie sich am Einsatzort in kürzester Zeit mit wenigen Handgriffen installieren.

Wie mittlerweile zahlreiche praktische Anwendungsbeispiele eindrücklich belegen, ist das Webnet gestalterisch, aber auch ökonomisch eine bemerkenswerte Alternative zu herkömmlichen, klassischen Geländerformen. Ohne jede Abstriche in Fragen der Sicherheit und Dauerhaftigkeit, bietet es einen ästhetischen Mehrwert, dessen Reiz heute von immer mehr Menschen erkannt und geschätzt wird.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Oder haben Sie ein konkretes Projekt? Wir helfen gern!